MATCHMAKER


DOK   I   70 MIN   I   KINO   


SHORT SYNOPSIS

Jüdin sucht Jude, Heirat erwünscht: Im Selbstversuch macht sich die dreißigjährige jüdische Regisseurin daran in Zürich einen Partner zu finden. Auswahl hat sie nur gerade ein paar Dutzend. Um die Sache noch schwieriger zu machen, lädt sie die Kandidaten ein, mit ihr ein traditionelles Sabbat-Brot zu backen. Und während der Ofen läuft, gibt man uns in drei Familienportraits beeindruckend offene Einblicke in das jüdische Liebesleben, von Internet-Verkupplungsseiten über koschere Liebesgeschichten bis zum Geheimnis unter der Frauenperücke. Und am Ende liegen sechs gebackene Brote auf dem Küchentisch. 

CREDITS

REGIE: Gabrielle Antosiewicz

BUCH: Gabrielle Antosiewicz, Tamar Lewinsky 

WELT PREMIERE: October 2005

ORIGINAL VERSION: Swiss-German (english/french subtitles), colour, Beta SP, 70 min. 

PRODUKTION: C-Films AG, Mishmash Film, Schweizer Radio und Fernsehen

PRODUZENTEN: Andi Huber, Peter Reichenbach 

KAMERA: Michael Spindler 

SCHNITT: Yves Scagliola 

TON: Reto Stamm 

MUSIK: Domenico Ferrari 

LICHT: Laurin Eicher 

 

WORLD SALES: Telepool GmbH

DISTRIBUTION SWITZERLAND: Frenetic Films

 

AUSSTRAHLUNG: 
Kino national, Schweizer Fernsehen & 3 SAT

 

PREIS:
Filmpreis Stadt Zürich 2006: 
Erfolgreichster Kino Dokumentarfilm 


trailer

PRESSE

Download
Taggblatt Zürich.jpg
JPG Bild 3.6 MB
Download
Tagesanzeiger Zürich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 538.5 KB
Download
Blick Zeitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 320.0 KB